Natur • Coaching • Gartentherapie

Natur • Coaching • Gartentherapie

Die positive Wirkung der Natur

Die Natur ist ein idealer Ort für geistige Erholung und Wohlbefinden. Eine Pause im Grünen hilft uns unter anderem, uns in anderen Situationen besser fokussieren zu können. Der Aufenthalt in der Natur dient zur Erholung von Aufmerksamkeitsmüdigkeit und mindert nachweislich Stress, so können Alltagsthemen entspannter bewältigt werden.

Ruhepausen in der Natur fördern die Leistungsfähigkeit

Aktivitäten in der Natur, aber auch das reine Betrachten von Pflanzen, kann von Problemen ablenken und Grübeln unterbrechen. Die Beobachtung des biologischen Lebens- und des Pflanzenrhythmus führt dazu bevorstehenden Stress besser zu bewältigen. Das Tempo wird gedrosselt, was den Menschen dazu bewegt innezuhalten, Bilanz zu ziehen und sich neu auszurichten. Angstsymptome und Stress lassen nach, Depressionen gehen zurück, die Stimmung und Leistungsfähigkeit verbessern sich, die Lebenszufriedenheit steigt.

Naturcoaching hilft bei Stress

Ein Aufenthalt im Wald kann nachweislich zu besserem Schlaf führen. Insbesondere die Terpene, eine Art biochemischer Botenstoff, in der Waldluft führt dazu, dass Stresshormone wie Cortisol, Adrenalin und Noradrenalin abgebaut werden und der Parasympathikus aktiviert wird. Hierdurch werden die Selbstheilungskräfte aktiviert und die Zellregeneration in Gang gesetzt. Ein Aufenthalt im Wald kann den Blutdruck und die Pulsfrequenz senken, das Immunsystem stärken und krebsvorbeugend wirken.

Gärtnern im Hier und Jetzt

Beim Gärtnern ist der Mensch häufig ganz im „Hier und Jetzt“ und kann in den sogenannten „Flow“, kommen. Durch die Arbeit im Garten werden außerdem grob- und feinmotorische Fertigkeiten trainiert, die Muskelkraft gestärkt, Spannungen abgebaut, der Kreislauf aktiviert und das Selbstbild gestärkt.

Die Natur ist ein idealer Ort für geistige Erholung und Wohlbefinden.
Eine Pause im Grünen hilft uns in herausfordernden Situationen besser zu fokussieren.

Sinne werden angeregt

Durch naturnahe und gärtnerische Angebote (auch in Innenräumen) können die verschiedenen Sinne, wie Sehen, Hören, Fühlen, Riechen und Schmecken angeregt werden. Dies wiederum hat einen positiven Einfluss auf die Körperchemie und fördert das psychische und physische Wohlbefinden.

Mein Blick

Ich sehe die Natur als Partnerin auf unserem gemeinsamen Weg. Sie schafft Abstand zum Alltag, erleichtert einen Perspektivwechsel und fördert eine neue Sicht auf die Dinge. Die Natur unterstützt dabei, neue Handlungsspielräume und Optionen zu entdecken und regt die Kreativität bei der Lösungsfindung an.

Sonja Baringhorst © 2022 | Webdesign by Stefanie Jahn

ImpressumDatenschutzKontakt